Duomedica

Citralysat im 5-Liter Doppelkammer-Beutel (PP-Beutel) ab sofort mit Savelock und LuerLock Konnektor

Die Citratantikoagulation ist neben der Heparinisierung von Blut eine gängige Form der Antikoagulation in der Dialyse. Der Vorteil liegt in ihrer extrakorporalen, lokalen Anwendung. Dadurch können auch Patienten behandelt werden, die kein Heparin vertragen (HIT II, SHT) oderr septisch sind. (Auszug aus Wikipedia)

Für eine optimale Citrat-Antikoagulationsbehandlung hat sich der Einsatz von Citratlösung in Verbindung mit Kalzium-freier Substitutionslösung Citralysat-K2 bewährt. Das optimale Verhältnis der beiden Lösungen bieten wir Ihnen als gemischte Palettenware an.

Gern unterbreiten wir Ihnen ein auf Ihre Wünsche abgestimmtes Angebot.